Tiervermittlung

Margie und Quinn aus Rumänien

05.05.2017

SOS!!! Die schrecklichen Verhältnisse unter denen die Hunde unter anderem auch in Rumänien leben müssen, bringen immer wieder ganz traurige Kreaturen hervor.  So auch die beiden Hunde, die wir Ihnen hier vorstellen möchten.

Beiden haben die Menschen übel mitgespielt. Das hat Narben auf ihren Seelen hinterlassen. Für Beide armen Wesen  suchen wir einen sicheren Ort, an dem sie ankommen und das Erlebte vergessen können. Zunächst war auch noch eine dritte Hündin dabei. Rosi. Sie dürfte an den Chiemsee reisen, die Häuser der Hoffnung nahm sie auf. Sie ist vermittelt und hat ein wunderschönes Zuhause. Oft verändert sich das Verhalten ja auch schlagartig, wenn die Hunde spüren, dass sie in Sicherheit sind.
Margie ist ca. 9 Jahre alt. Nach einem entbehrungsreichen Leben auf der Straße, wurde diese arme Hündin von den grausamen Hundefängern brutal eingefangen und in das öffentliche Horrorshelter Breasta gebracht. Dort ging es weiter mit herzlosem Umgang,
immer zu wenig Futter und Wasser, keinerlei medizinischer Versorgung. Rumänische Tierschützer, die ab und zu die Erlaubnis haben, die Shelter-Hunde zu füttern, wurden auf diese Hündin, die sich schon fast aufgegeben hatte, aufmerksam.
So kam Margie in die Obhut des privaten Tierheims der Organisation Speranta Pentru Animale in Craiova. Diese arme Seele bräuchte so sehr einen Platz, an dem sie ankommen darf und Ruhe findet. 

Dies gilt genauso für Quinn. Auch er ist geschätzt ca. 9 Jahre alt. Seine Geschichte ähnelt der von Margie. Auch er landete nach einem gefahrvollen Leben als Straßenhund in den brutalen  Fängen der Hundefänger. Seine Seele hat noch mehr gelitten. Auch er braucht so dringend diesen einen Platz, diese Chance, in seinem Leben doch  noch einmal etwas Glück und Zuwendung erfahren zu dürfen.

Beide Hunde zeigen keinerlei Aggression.

 

Margie und Quinn sind selbstverständlich komplett geimpft, gechipt und kastriert und haben einen europäischen Heimtierausweis. Die Reise nach Deutschland erfolgt mit einem professionellen Transport unter Anmeldung von Traces. Die Hunde würden direkt bis zu Ihnen gebracht. Dies für Sie natürlich kostenfrei.   

Kontakt: Anja.Feikes@googlemail.com

Mondy sucht einen liebevollen Platz für seinen Lebensabend

10.10.2016

Wir suchen dringend einen Platz für Mondy. Mondy ist am 16.04.89 geboren und somit 27 Jahre alt. Er ist braun und hat eine weiße Blässe. Sein Stockmaß beträgt 1,76 m. Er würde sich gut als Beistellpferd machen, da er noch fit, sehr verträglich und unerschrocken ist. Bei Interesse bitte bei uns melden !!!

Tobi will seinen Lebensabend in Freiheit verbringen

07.12.2015

Tobi kam mit knapp zwei Jahren in ein schlechtes Tierheim in Ungarn und sitzt dort seit neun Jahren.
Er ist lieb und verträglich!
Hat einen Tumor am Hals, der mehrfach entfernt wurde, aber immer wieder nachwächst - sollte aber kein Problem sein. Wer würde Tobi aufnehmen und ihm noch einen schönen Lebensabend bescheren? Bitte melden !!!


Tobi hat auf dem Tierschutzhof ein neues Zuhause gefunden.

Lisa & Moritz sind auf der Suche nach einem liebevollen Zuhause

13.08.2015


Ziege Lisa (3) und Ziegenbock Moritz (5) suchen dringend ein liebevolles Zuhause. Aus Altersgründen werden die beiden Ziegen in gute Hände abgegeben. Beide Ziegen sind keine Schlachttiere, es wird daher ein Schutzvertrag erstellt.

Lisa und Moritz sind die Eltern von unserm Ziegenbock Jumper.



Brauni & Anton suchen ein neues Zuhause

28.12.2014

Ziege "Brauni" und Ziegenbock "Anton" suchen dringend ein liebesvolles Zuhause, wo sie nicht geschlachtet werden. Anton ist ein kastrierter Ziegenbock und etwa fünf Jahre alt. Die Ziege dürfte 2 - 3 Jahre alt sein. Wenn Brauni und Anton in den nächsten Tagen kein Zuhause finden werden sie geschlachtet. Beide Tiere sind sehr kinderlieb!



Brauni & Anton wurden vemittelt!

Amanda aus Ungarn sucht dringend ein liebevolles Zuhause

03.12.2014

Amanda ist eine ca. 10 Jahre alte Bracken-Mix Hündin. Sie wurde von ihrem eigenen Besitzer einfach in der Tötung abgegeben!
Jahrelang wurde sie wohl in einem Verschlag gehalten. Jetzt wo Amanda älter ist und auch krank, wollte ihr Besitzer sie nur noch los werden. Es interessierte ihn nicht, dass Amanda aufgrund ihres Alters und ihrer gesundheitlichen Situation in großer Gefahr war, in der Tötung zügig euthanasiert zu werden. So ließ er Amanda mit einem riesigen Nabelbruch und einem Gesäuge- leistentumor in der Tötungsstation zurück. Amanda, die eine liebe sensible Hündin ist, litt Höllenqualen. Sie weinte die ganze Zeit nach ihrem Besitzer. Als wir von ihr hörten, war uns klar, dass Amanda diese Hölle nicht lange überleben würde. Wir haben sie aus der Tötung auslösen lassen und veranlasst, dass sie umgehend einem Tierarzt vorgestellt wurde. Dort wurde zuerst der Nabelbruch operiert.
Bei dieser OP wurde Amanda auch kastriert. Wir hatten alle Sorge, dass sie die OP überlebt. Aber Amanda ist eine kleine Kämpferin, die leben will. Das nächste Problem war, einen Pflegeplatz für sie in Ungarn zu finden. Letztendlich fanden wir nur eine Notpflegestelle, wo Amanda draußen im Garten lebt. Keine guten Bedingungen für einen frisch operierten Hund. Aber immer noch besser, als sie wieder zurück in die Tötungsstation zu bringen. Trotz der widrigen Umstände hat Amanda sich jedoch gut erholt!
Jetzt, wo es immer kälter und kälter wird, trauen wir uns jedoch nicht, die OP wegen des Gesäugeleistentumors anzugehen.
Der ungarische Tierarzt sagt, es ist ein abgekapselter Tumor, der nicht gestreut hat. Er ist also lokal begrenzt. Daher suchen wir dringend einen Platz für Amanda, wo diese OP gemacht werden und sie dann in warmer und liebevoller Umgebung genesen und alt werden darf.
Amanda ist einfach nur lieb und freundlich zu jedermann. Sie bettelt um Streicheleinheiten und gibt die ganze Zeit Pfötchen.
Auch beim Autofahren zeigt sich Amanda ganz friedlich und ruhig. Wir wünschen uns für Amanda ein klein wenig Glück. Sie hätte es so sehr verdient!

Amanda hat auf dem Tierschutzhof ihr neues Zuhause gefunden!

Tina aus Rumänien sucht ebenfalls ein Zuhause

03.12.2014

Hier die traurige Geschichte von Tina:
Tina wurde in Craiova/Rumänien von den Hundefängern brutal aufgegriffen und in das öffentliche Tierheim gebracht. Dort fiel sie lieben Tierschützern auf, die versuchen, das öffentliche Tierheim mit Futter zu versorgen. Tina war, wie ihre 'Mitgefangenen', extrem dünn. Sie können das oben auf dem angefügten Bild sehen, welches sie noch im öffentlichen Shelter bei der Fütterung zeigt. Die beiden anderen Hunde, die auf dem Bild noch zu sehen sind, sind leider inzwischen verhungert. Tina hat es geschafft. Sie wird derzeit von den privaten Tierschützern aufgepäppelt. Leider ist Tina derzeit aufgrund der furchtbaren Erfahrungen der letzten Zeit noch sehr ängstlich. Sie zeigt dabei jedoch keinerlei aggressives Verhalten! Sie versucht lediglich zu flüchten, bzw. sich zurück zu ziehen. Tina ist ca. 3 Jahre alt und noch nicht kastriert.
Tina lebt zu Zeit in einem privaten Tierheim in Craiova. Aus Platzmangel leider draußen und ohne eine ordentliche Hütte. Wir haben große Sorge, dass sie aufgrund ihres geschwächten Zustandes durch den Futtermangel dort erfriert.
Der letzte Transport aus Rumänien für dieses private Tierheim geht am 12.12.2014.
Für Tina suchen wir daher dringend einen guten und vor allem einen liebevollen Platz!

Tina wurde vermittelt!

Romina sucht dringend ein neues Zuhause

27.04.2014


Romina, eine 22-jährige Österreichische Warmblutstute sucht dringend einen guten Platz als Beistellpferd. Sie ist gesund und sehr verträglich mit anderen Pferden (Stockmaß 1,57 m). Im Umgang, ist sie aber ein eher schwieriges Pferd. Bei Interesse bitte bei uns melden !!!

Romina hat ein neues Zuhause gefunden!

Junge Kätzchen abzugeben

25.04.2014


Junge Kätzchen ab Ende Juni in liebevolle Hände abzugeben.

Alle Kätzchen wurden vermittelt!

News 2017

Trixi gestorben!

Spenden 

Kontakt

Telefon:

Mobil:

eMail:

09761 - 3945222

0152 - 24339553

der-tierschutzhof@t-online.de


Projekt "Pegasus"

Für unseren Ponyerlebnisnachmittag am 31.10.2014 (14 – 17 Uhr) vergeben wir, für Kinder aus sozialschwachen Familien, noch- mals zehn kostenlose Plätze. Voraussetzung für die kostenlose Teilnahme ist die Vorlage des aktuellen Bescheides des Jobcenters über die Bedürftigkeit.

Tiervermittlung-Aktuell

Liebevoller Platz für Struppi gesucht !

(Interesse? Dann klick auf das Bild!)

Kia & Vito sehnen sich nach einem liebevollen Zuhause.

(Interesse? Dann klick auf das Bild!)

Freizeitprogramm

(Interesse? Dann klick auf das Bild!)

Reitkurse

 Kinderreitkurse

 

Ab den 22.04.2017 beginnen die neuen Reitkurse für Kinder. Die Kurse finden jeweils samstags von 14:30 - 16:30 Uhr statt. Teilnehme können Kinder ab 6 !!!

Stöpselreitgruppe


Ab den 22.04.2017 finden ab sofort wieder unsere Stöpselreitgruppe statt. Unsere Reitgruppe, die jeweils samstags in der Zeit von 13:30 - 14:30 Uhr stattfindet, ist für Kleinkinder zwischen 3 und 5 Jahren gedacht, die Pferde lieben und die ersten Schritte zum Reiten wagen wollen.

Rent a Pony

„Rent a Pony“ ist das Zauberwort für Kinder und ein großer Spaß für die ganze Familie. Man mietet sich bei uns eins oder auch mehrer der braven Ponys und erkundet die Landschaft rund um Großeibstadt. Das Ausleihen der Ponys ist am Samstag und Sonntag immer möglich. Unter der Woche nur nach telefonischer Vereinbarung!

Besucherzaehler